Tauche ein in die Welt der griechischen Mythologie.
 
Startseitedie GeschichteKalenderGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin
Halbgötter
Bild
16 ♀ | 13 ♂

ZURZEIT HERRSCHT EIN ENDGÜLTIGER AUFNAHMESTOPP!


Zeiten & Wetter
Bild

Die Teams sind eingeteilt und deshlab haben die Halbgötter endlich Zeit sich mit ihren Teamkameraden zu unterhalten und auszutauschen, eine Pause steht an. Unterdessen merkt man immer mehr, dass es auf den Mittag zugeht, besonders jetzt, im Sommer. Es ist gerade Mitte der Woche, Mittwoch.


Bild
Bild

Die Sonne zieht am Horizont weiter ihre Bahnen immer mehr Richtung Höhepunkt, während dementsprechend die Temperaturen steigen. Ganze 30°C haben wir schon wieder und das ist noch nicht die Höchsttemperatur!
Ansonsten zeigt sich der Himmel eher klar mit ein paar einsamen Wolken, die ihren Weg durch die Windstille suchen.



Teilen | 
 

 remember the name! ["Eliot"]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ian

avatar

Partner/in :
//.
Stammbaum :
Athene.
Charaktergeschlecht :
Männlich.
Charakter Alter :
Nineteen.
Rang :
//.

BeitragThema: remember the name! ["Eliot"]   Do Nov 22, 2012 9:41 am




ELIOT

if i must believe in something...
please, let me believe in YOU.





Name.

>>Ich kann nicht mit Tieren sprechen, das kann, glaube ich, niemand. Er sagte mir seinen Namen nie. Er.
Als es mir zuflog, nannte ich ihn "Eliot". Ich benannte ihn nach dem grössten Helden, den ich je kennenlernen durfte. Er hat etwas von ihm, manchmal. Die wissenden, grossen Augen, das nichtssagende, und dennoch charakterstarke Gesicht. Eliot. Eliot heisst er. <<



Alter.
>>Das wüsste ich gern. Ich glaube, er ist seit an die zwanzig Jahren schon auf der Welt, aber, erst seit wenigen in Gestalt dieses Wesens. Ich weiss nicht, was mich dazu treibt, daran zu glauben, dass Menschen als andere Wesen wiedergeboren werden können. Aber, ich glaube einfach daran, vielleicht aus Hoffnung, vielleicht, weil ich vieles unverarbeitet in mein Gedächtnis eingebrannt habe, in meinem Unterbewusstsein. Vielleicht einfach, weil ich wünschte, es wäre so. Vielleicht.
Auf die Welt gekommen am zweiten November. Vor zwei Jahren.<<


Geschlecht.
>>Wissen tue ich es nicht. Aber, es müsste ein Er sein. Eliot. Ja, es müsste ein männliches Wesen sein. Aber es spielt keine Rolle, was er nun ist. Es braucht mich nicht zu interessieren... Er, oder Es, oder Sie, ist einfach Eliot.<<

Stammbaum.
>>Eine Eule, glaube ich. Athene waren die Eulen heilig. Aber ich glaube, dass Eliot aus dem selben Fleisch und Blut geschaffen ist wie ich. Egal ob er nun eine Eule ist, oder ob dies nur eine Tarnung ist. Er erscheint auf alle Fälle wie eine Eule. Eine wunderschöne, grosse, schneeweisse Eule mit einem undurchdringbaren Blick.<<



Statur.
>>Auf mich wirkt er unglaublich familiär, als hätte ich dieses Gesicht schon mal irgendwo gesehen... Aber, auf andere wirkt er eher beängstigend. Für eine Eule unheimlich gross, mit scharfen Klauen ausgestattet. Die grossen Augen können, glaube ich, schon recht angsteinflössend sein, wenn sie auf mich immer warm und einfühlsam wirken, so sehen andere darin eher Gefahr und Agression. Eliot's weisses Federkleid ist seiden und sanft, wenn er sich auch nicht gerne anfassen lässt von fremden Personen. Von mir schon. Es ist so weiss, und unschuldig...
Manchmal erscheint mir Eliot wie ein Engel.
Das tönt völlig bescheuert, aber... Ich sehe es durch eine andere "Brille", weil ich in diesem Wesen das Gesicht meines Freundes erkenne, und nicht das eines Tieres. Auf alle Fälle ist er eine imposante Erscheinung. Sehr eindrücklich zum Beispiel auch, wenn er seine Flügel ausbreitet und mit weiten Ausschweifern die Lüfte empor steigt...<<


Aussehen.
>>Seine Augen... Ich könnte mich jeden Tag neu darin verlieren. Sie sind gelb, leuchtend. Auffällig, haben eine Signalwirkung. Keiner würde sich nicht darauf achten können. In ihnen spiegelt sich ein jugendlicher Glanz, wenn man ihn erkennen kann, ansonsten wirken sie glasig und undurchdringbar. Wie können gelbe Augen glasig wirken? Ich weiss es nicht. Aber ich könnte schwören, dass er glasige Augen hat. Und auffällige. Man achtet sich darauf.
Sein unschuldiges, weisses Federkleid... Stundenlang könnte ich ihm über den Rücken fahren, mit diesen samtenen, dicht aneinandergereihten Federn. Eliot scheint es zu mögen, wenn ich ihm über den Rücken streiche, das mag er lieber als am Bauch.
Aber, zurück zum Thema.
Besonderes hat er... Eigentlich nichts nein. Ehr... Doch, Moment. Fast vergess' ich's. Ein dunkelbraunes Lederbändelchen an der rechten Klaue. So eins wie ich es trage. Aber ich habe es ihm nicht angezogen, er flog seit je her auf diese Art und Weise. Ich habe es nicht angerührt, das Bändchen. Dies ist ein weiterer Grund, wieso ich an die Reinkarnation glaube; das Lederbändchen, welches ich selbst trage, gehörte einstmals Eliot. Ich glaube nicht an den Zufall, und diese Eule hier trägt genau den selben Lederriemen wie ich um den Fuss. Identisch. <<




Charakter.
>>Gelassen, ausgeglichen. Eliot ist die Ruhe in Person. Wenn er auch recht imposant erscheint, so ist er immerzu ein ruhender Pol. Hundertprozentig wohl nicht, da gibt es gewisse Dinge, die ihn tatsächlich zur rasenden Wut bringen. Blut, zum Beispiel. Menschliches Blut. Wenn er menschliches Blut mit einem seiner scharfen Sinne wahrnimmt, dann erleidet er einen inneren Kollaps, so scheint es. Er wird dann fuchsteufelswild, bevor er zu flattern beginnt wie ein Suppenhuhn vor dem Schlachten. Sein ohrenbetäubendes Gekreische ist unerträglich, wie eine Sirene, wenns mal los geht, nur noch viel unangenehmer. Menschenblut ist bisher das Einzige, was es aus der Ruhe bringt. Aber, vielleicht auch noch das eine oder andere, das weiss ich nicht. Aber austesten will ich es nicht. Unter gar keinen Umständen... Ich bin mir sicher, dass diese Aufregung für ihn auch schlimm ist. Das kann gar nicht gesund sein... Und ich will ihn nicht quälen. Niemals.
Eliot ist ein fantastischer Zuhörer. Wenn ich schreibe, dann setzt er sich immer neben das Geschriebene und beobachtet mich aufmerksam, mit seinen Argusaugen. Sein Blick ist dabei... Tröstend. Als wisse es ganz genau, was ich da niederschreibe. Ob er es weiss? Ich glaube inständig daran, denn ich glaube an ihn, ich glaube an Eliot. Und weil ich an ihn glaube, so bin ich mir auch sicher, dass dies nur Eliot sein kann. Vielleicht bin ich psychisch krank, oder auch einfach nur angeschlagen... Aber, für mich ist es Eliot. So einfach ist das. Eliot.
Noch etwas, was man zu seinen Charakterzügen zählen muss, ist sein unglaublicher Sanftmut. Ich weiss nicht, ob man eine Eule gleichwohl setzen kann mit einem Menschen, das Charakterisieren ist nicht ganz so einfach bei einem Wesen, wenn man sich mit ihm nicht verständigen kann. Doch, wenn es denn so einfach wäre, dann könnte man ihn in wenigen Worten umschreiben: Sanft, Ruhig, Ausgeglichen. Mehr gibts da nicht, denn er spricht nicht, zumindest habe ich ihn noch nie sprechen gehört. Aber vielleicht wird er das ja mal, vielleicht. Aber, zur Zeit ist es nicht nötig, denn wir verstehen uns auch ohne Worte.<<






Verwandte.
>>Keine Ahnung. Woher soll ich das bitte wissen? Ich sagte doch schon, dass er nicht spricht, zumindest nicht mit mir. Ausserdem, wieso sollte das auch interessant sein? Es geht um Eliot. Um Eliot, ein wundersames Wesen. Nicht um seine Familie...<<

Historie.
>> Er war einfach da. Als ich rauskam aus diesem ganzen Mist, an der Grenze, und ich auf Athene traf. Als wir uns auf den Weg machten, flog uns immer ein weisses Wesen hinterher, ohne Aufmerksamkeit zu verlangen... Und als Athenes und mein Weg auseinander gingen, folgte es mir, dieses geheimnisvolle Wesen. Wie ein Schatten, ein weisser, immer wieder kehrender Schatten...
Aber ich bin mir sicher, dass das Wesen, von dem ich spreche, noch was anderes erlebt hat. Ich meine, vielleicht hat es bloss auf mich gewartete... Aber irgendetwas wird es wohl getan haben in den restlichen, beinahe zwei Jahren. Was? Das weiss ich nicht. Vielleicht irre ich mich ja. Athene zu fragen? Wäre eine Option. Doch seien wir ehrlich... Was interessiert mich die Geschichte dieses magischen Wesens? Für mich zählt nur eins; dass es hier ist, bei mir. DAS zählt. Alles andere geht mich nichts an und... Das ist doch auch gut so.<<


Sonstiges.
>>Ich weiss selber kaum etwas über Eliot. Nur über seine Existenz. Und über seine verteufelte Ähnlichkeit mit der Verkörperung von "Freundschaft". Mehr weiss ich selbst nicht. Vielleicht ist da mehr, vielleicht, nein, vermutlich sogar. Aber es interessiert mich nicht. Eliot fand seinen Weg zu mir, und jetzt ist er da, ohne jemals eine Frage zu stellen, sich vorzustellen. Ohne ein Sterbenswörtchen gesprochen zu haben... Er ist einfach da, und ich bin froh darum.<<




Abwesendheit.
>>Das weiss ich nicht. Er geht, und kommt, wann er will, wohin er will. Vielleicht wird er mich eines Tages verlassen, für immer. Vielleicht? Wer weiss das schon. Es handelt sich um ein eigenständiges Wesen mit einem freien Willen. Ich kenne ihn nicht, ich weiss nichts über ihn. Aber, seine Anwesenheit erfreut mich. Und wenn er weg ist, wenn er seine weitgreifenden Schwingen ausbreitet und von seiner ungebändigten Freiheit Gebrauch macht, dann schaue ich ihm nach und sehne mich danach, seine weichen Federn so bald als möglich wieder zwischen meinen Fingern zu spüren... <<

Copyright.
Bildnachweis :
 




Nach oben Nach unten
Daphne

avatar

Partner/in :
Leider nicht vergeben.
Stammbaum :
Mein Vater ist Hermes.
Charakter Alter :
16 Jahre bin ich jetzt alt. ;)
Rang :
Nun bin ich Wohl oder Übel Administratorin.

BeitragThema: Re: remember the name! ["Eliot"]   Sa Dez 01, 2012 12:59 am

Uiii ...!!! huii

Wun - der - schön!!! ^^
ANGENOMMEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! rainbow2


_____________________________________________________________
A.N.G.E.N.O.M.M.E.N
_____________________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Ian

avatar

Partner/in :
//.
Stammbaum :
Athene.
Charaktergeschlecht :
Männlich.
Charakter Alter :
Nineteen.
Rang :
//.

BeitragThema: Re: remember the name! ["Eliot"]   So Dez 02, 2012 2:08 am

Daphne, du bist einfach zu freundlich... Danke dir! Razz *sich sehr über Daphnes liebe Worte freuen tut*

Danke für Eliot's Freischaltung! Smile
Nach oben Nach unten
Luce

avatar

Partner/in :
Noch nicht ... *Blick zu Delia* ... noch ...
Stammbaum :
Vater heißt Helios.
Charakter Alter :
Wenn ich mich nicht irre: 17 1/2 Jahre!
Rang :
Administrator - zu eurem Unglück. XD

BeitragThema: Re: remember the name! ["Eliot"]   Mo Dez 03, 2012 7:39 am

Gerne, gerne. ^^ Und nein bin ich nicht, besonders bei dir nicht! <3<3<3 Du bist halt einfach cool.



.:
 
Nach oben Nach unten
http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: remember the name! ["Eliot"]   

Nach oben Nach unten
 

remember the name! ["Eliot"]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Nur mit dir (A walk to Remember)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Vermächtnis der Götter :: Charakter :: Akten :: Akte :: Männliche Halbgötter :: Ian´s Mappe-