Tauche ein in die Welt der griechischen Mythologie.
 
Startseitedie GeschichteKalenderGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin
Halbgötter
Bild
16 ♀ | 13 ♂

ZURZEIT HERRSCHT EIN ENDGÜLTIGER AUFNAHMESTOPP!


Zeiten & Wetter
Bild

Die Teams sind eingeteilt und deshlab haben die Halbgötter endlich Zeit sich mit ihren Teamkameraden zu unterhalten und auszutauschen, eine Pause steht an. Unterdessen merkt man immer mehr, dass es auf den Mittag zugeht, besonders jetzt, im Sommer. Es ist gerade Mitte der Woche, Mittwoch.


Bild
Bild

Die Sonne zieht am Horizont weiter ihre Bahnen immer mehr Richtung Höhepunkt, während dementsprechend die Temperaturen steigen. Ganze 30°C haben wir schon wieder und das ist noch nicht die Höchsttemperatur!
Ansonsten zeigt sich der Himmel eher klar mit ein paar einsamen Wolken, die ihren Weg durch die Windstille suchen.



Teilen | 
 

 Luiz Zamorano

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Luiz

avatar

Partner/in :
Anatoli
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
Ich bin sechzehn Jahre alt
Rang :
Halbgott

BeitragThema: Luiz Zamorano   Sa Jul 28, 2012 11:48 pm




Luiz Zamorano

Der Selbstlose





Vorname.


Ich trage den, meiner Meinung nach, wunderschönen Namen Luiz. Viele kennen meinen Namen, einfach, meistens, ein wenig anders geschrieben. Louis, Luis, oder gar Lutz. Ich glaube, das ist geläufiger als meine spanische Form. Aber mir gefällt er so immernoch am besten.

Nachname.


Zamorano. Einfach Zamorano.

Alter.


Auch wenn ich älter aussehe, ich bin gerade erst sechzehn geworden. Bei uns in Bolivien, wo ich gewohnt habe.. da spielt das Alter nicht so eine grosse Rolle. Du fängst nicht mit einem bestimmten Alter an zu arbeiten, sondern dann, wenn deine Familie das Geld braucht. Und meine Familie brauchte das Geld, schon lange bevor ich sechzehn wurde.

Geschlecht.


Ich bin männlich, wenn auch noch kein Mann. Ein Teenager in den besten Jahren sozusagen.

Stammbaum.


Es ist verrückt, wie selbstverständlich es mir mittlerweile über die Lippen geht. Schliesslich.. schliesslich habe ich noch bis vor ein paar Wochen, nein was rede ich, Tagen, geglaubt, mein Vater sei bei einem Mienensturz gestorben. Und jetzt… jetzt habe ich Hephaistos, den Gott der Schmiedekunst, schon richtig akzeptiert, es ist für mich schon fast normal geworden. Auch wenn es natürlich alles andere als normal ist. Schliesslich… ja, schliesslich ist er halt ein Gott.



Statur.


Oberflächlich betrachtet bin ich einfach ein Traum. Ich weiss, das klingt jetzt ziemlich eingebildet, aber so ist es nunmal. Ich habe viele Muskeln, bin sehr kräftig. Ich habe schon lange genug hart gearbeitet, um diesem Körper zu haben. Ich bin nicht besonders klein, aber auch kein Riese. Die meisten würden mich wohl oberflächlicherweise als normal bezeichnen. Ich gehe nicht ganz an die 180 cm heran, aber viel fehlt nicht. Durch meine Muskeln bin ich schwerer als ich aussehe, aber wie schwer genau ich bin, das weiss ich nicht. Ich habe es nie gemessen. Wir hatten nie so viel zu essen. Warum sollte ich also dick sein?
Im Gesammten bin ich also wirklich gutaussehend, in den Augen derer, die es mögen, wenn man Muskeln hat. Und in den Augen der anderen.. ich weiss es nicht. Wir werden es herausfinden.

Aussehen.


Ich bin ein sehr typischer Lationo. Meine Haut hat einen leichten Cappuccino-Ton, während meine Haare dunkel, ja fast schon schwarz, sind. Meine Augen sind von einem eindringlichen braun, versetzt mit einigen, wenigen, hellen Sprenklern.
In der Sonne wirkt mein Körper manchmal etwas bronzen, er schimmert dann leicht.
Ansonsten habe ich aber nichts Besonderes an mir, weder ein Tatoo (wie hätte ich mir das leisten können) noch Narben (nur eine kleine irgendwo am Hinterkopf, aber die verschwindet in den Haaren).



Charakter.
Wirkung auf andere
Mein Charakter… wie soll ich anfangen? Okay, ich denke, ich bin kein grosser Angeber, auch wenn ich schon ziemlich stolz sein kann, auf das, was ich so mache. Ich bin nicht gerade der offenherzigste, aber auch nicht verschlossen. Damit meine ich, dass ich mich niemandem aufdränge. Warum auch? Wenn jemand mit mir befreundet sein will, dann merke ich das schon, und dann öffne ich mich ein wenig. Allzuoft kommt das aber nicht vor. Ich weiss auch nicht, aber ich bin einfach nicht der Typ für grosse Massen, schon in Bolivien war ich eher Einzelgänger. Geachtet, aber in Ruhe gelassen.
Ich weiss nicht, was ich sonst noch über mich sagen kann. Ich bin eifrig und musste schon früh lernen, dass man nicht immer alles geschenkt bekommt. Dass man manchmal auch kämpfen muss. Mein Leben, bevor ich von meinem Vater erfuhr, war weissgott nicht einfach. Und das hat mich stark geprägt. Ich bin kein Prachtkerl, nein. Aber ein guter Freund, und wenn man meine Hilfe braucht bin ich da. Mir ist es egal, zu welcher Tageszeit, und was das anliegen ist. Natürlich, solange es in meiner Macht liegt. Mach dir jetzt dein Bild von mir, ich habe gesagt, was zu sagen war.


>>Stärken<<

Natürlich, meine grösste Stärke ist, dass ich einfach ein Hädnchen für alles habe, was mit Kohle oder Metal zu tun hat. Einesteils natürlich wegen meiner Vergangenheit in den Kohlemienen und Steinbrüchen von Bolivien, andererseits aber auch wegen meinem Vater. Ich meine, als Sohn des Hephaistos, was bleibt mir da anderes übrig? Ich glaube, ich kann behaupten, dass ich aus allem, was ich in dieser Richtung in die Hand nehme, etwas gutes, Sinnvolles, ja vielleicht auch Nützliches machen kann.

Eine andere Stärke ist durchaus, dass ich sehr stark bin. Das klingt jetzt ziemlich dämlich, aber so ist es nunmal. Schwing du den ganzen Tag mal einen Hammer oder einen Bickel und bekomm keine Muskeln. Aber ich kämpfe nicht gern, obwohl ich es mit meiner Stärke sehr gut könnte.

Eine Stärke ist vielleicht auch meine Hilfsbereitschaft. Dadurch komme ich ein wenig unter Menschen, was ich sonst nicht könnte, wegen meinem fehlenden Gesellschaftstrieb oder was auch immer. Ausserdem macht es mir Spass, zu helfen.


>>Schwächen<<

Ich bin kein guter Läufer, noch besonders beweglich oder gar akrobatisch. Nein, in Sport an sich bin ich eine Niete, nichts besonders. Klar gibt es aussnahmen, denn alles, was mit Werfen (So wie Diskuss- oder Hammer-) zu tun hat liegt mir. Sonst bin ich aber nicht gut. Wirklich nicht gut. Wir hatten zu Hause nie Zeit, irgendwas zu spielen, oder unnötig unsere Energie beim Joggen zu verschwenden.

Ich bin immer ein wenig ein Einzelgänger. Nicht, dass es mich persönlich stören würde, aber es ist durchaus ein Nachteil. Ich meine, Probleme lösen sich zu zweit halt einfach einfacher. Und ich, ich beiss mich meistens alleine durch. Das habe ich immer gemacht. Ich kenne es ja nicht anders.

Meine Hilfsbereitschaft kann aber durchaus eine Schwäche sein. Schliesslich.. ja, schliesslich bin ich immer für andere da, wenn sie zu mir kommen. Egal, wie wenig ich geschlafen habe. Das ist vielleicht unsere bolivianische Mentalität, oder auch einfach Naivität. Mein Körper wird des öfteren bis aufs Äusserste strapaziert, und macht sich dann bemerkbar. Aber ich höre dann nicht hin. Das kann manchmal wirklich schlecht sein, für meinen Körper, und meinen Seele.


>>Besonderes?<<

Nein, ich habe nichts Besonderes an mir.

Fähigkeiten.


Ich kann besonders gefährliche Schwerter herstellen. Solche, die auf Befehl erhitzen, aber immernoch eine Klinge bleiben. Sie sind dann wie Feuer, und tödlich gefährlich. Natürlih bin ich auch sonst ein guter Schmied, aber das ist meine Spezialität.

Der Nachteil ist, dass ich, wenn ich so ein Schwert schmiede, anschliessend unter extremem Kraftverlust leide. Also kann ich sie nur sehr selten herstellen, und wenn ich mich übernehme, dann kann es zu meinem Tod führen.



Eltern.
>>Mutter

Meine Mutter.. eine herzensgute Frau. Sie trägt den Namen Juana. Juana Zamorano. Sie hatte es nie leicht, in ihrem Leben, denn auch sie wurde schon in dieses über die Massen heraus verschuldete Land hineingeboren. Aber sie hat gekämpft, und mir beigebracht, zu kämpfen. Ich liebe sie, immernoch, auch wenn sie mir meinen Vater verschwiegen hat. Ich kann es ihr nicht vorwerfen. Was hätte sie denn sagen sollen? „He, Luiz, dein Vater ist gar nicht bei einem Minenunglück gestorben, er ist eigentlich ein Gott und hat sich nie für dich interessiert.“ Nein, ganz sicher nicht. Also liebe ich sie, ungebrochen.


>>Vater

Nun, auch wenn es wirklich bescheuert klingt, mein Vater ist Hephaistos, der Gott der Schmiedekunst. Ich hatte nie Kontakt zu ihm, also kann ich auch nicht sagen, wie ich zu ihm stehe. Ich weiss nur, dass ich ihn nie interessiert habe. Und das gibt so einen bitten Geschmack im Mund. Aber eigentlich… Mama hat mir erzählt, dass viele Götterkinder ihre Eltern für ebendas hassen. Das kann ich nicht behaupten. Ich meine, ich hatte rum wie num keinen Vater. Vielleicht kann ich jetzt einen haben, und ich mache mir das sicher nicht kaputt, indem ich ihn hasse, noch bevor ich ihn kennengelernt habe.

Verwandte.
Geschwister

In meinem, ich nenne es jetzt mal so, alten Leben hatte ich drei Geschwister. Drei süsse, kleine Schwestern, die meine Mom mit Chiara, Elena und Maria genannt hatte. Ihr Vater, das wusste man immer, war nicht mein Vater, schon alleine vom Aussehen nicht. Bei ihnen war klar, dass Miguel, mein ‚Papa‘, also, Stiefvater, ihr Vater war. Sie hatten seine Augen, sein rundes Gesicht. Ich dagegen ähnelte ihnen nicht wirklich, natürlich, ich hatte auch braune haare, und braune Augen. Aber das war’s auch schon. Ich glich meiner Mutter, aber auch nicht vollständig.

Und jetzt, im Camp, werde ich dann einen Bruder haben. Oder, was ich nicht weiss, eine Schwester. Sie trägt den Namen Fotini. Aber eben, das weiss ich alles nicht. Noch nicht. Irgendwann wird‘ ich das schon herausfinden.

Historie.


Über meiner Vergangenheit gibt es nicht besonders viel zu sagen, aber okay. Ich bin vor etwas mehr als sechzehn Jahren in La Paz, der Bolivischen Hauptstadt, geboren. Als aber meine Mom, als ich drei Jahre alt war, ihre Arbeit in der Stadt verlor, suchte sie ihren nächsten Job auf dem Land. Es wurde nicht einfacher, als wir dort waren. Wir hatten so gut wie immer zu wenig zu essen, und Luxusgüter waren für uns unerreichbare Träume. Es besserte sich ein wenig, als meine Mama dann Miguel kennenlernte. Sie heirateten, und wir hatten zum ersten mal in meinem damals sechsjährigen Leben ausreichend Nahrung. Die Jahre waren zwar immernoch hart, ich konnte nicht in die Schule, weil unser Geld nicht dafür reichte, und ich musste kleinere Arbeiten erledigegn, damit noch etwas Zusätzliches in die Kasse kam… aber es war um Meilen besser als vorher. Ich hatte mit Miguel wieder einen Vater, den ich vorher nicht gekannt hatte. Meine Mutter hatte mir erzählt, dass mein Vater bei einem der unzählichen Minenunglücke gestorben sei, als sie noch schwanger war. Das klang in meinen Ohren nur logisch, schliesslich hatte meine Mom ja auch schon mal auf dem Land gelebt, bis sie dann kurz vor meiner Geburt in die Stadt zog, wegen der Aussichten auf bessere Bedingungen und einen Arbeitsplatz. Ja, Pustekuchen.
Als ich Acht war, da wurde meine erste kleine Schwester geboren. Sie hatte ein wenig mehr glück als ich, sie konnte in die Schule, auch wenn ich dafür schon viel zu früh mit der Minenarbeit anfangen musste. Mit erst zwölf Jahren wurde ich zum Bergarbeiter, um Chiara Bildung zu ermöglichen, die ich nie hatte. Und ich war glücklich, so wie es war. Natürlich war die Arbeit hart, sehr hart sogar, aber es war erträglich, mit der Aussicht, dass meine Schwestern, zu dem Zeitpunkt waren die Zwillinge Maria und Elena schon auf der Welt, eine bessere Zukunft als ich haben würden. Und jetzt? Jetzt bin ich hier, in Griechenland, mit einer Sprache, die ich nur notdürftig rede, und muss trotzdem noch Angst haben, dass all das, was ich und meine Eltern in den letzten Jahren geleistet haben, jetzt umsonst war. Ich werde ihnen trotzdem Geld schicken, sicher. Sie brauchen es dringender als ich.

Sonstiges.


Ich habe alles gesagt, was ich wichtig finde. Wenn mir noch etwas einfällt melde ich mich wieder.



Regeln.


Natürlich, Ja & Ja !

Regel-code.
>>Wie lautet das Passwort?<<

Campleitung.
>> Gelesen & akzeptiert?<<

Campleitung-code.
>>Wie lautet der Code?<<

Abwesendheit.

Für kurze Zeit wird er nach Bolivien gehen, um seine Familie zu besuchen. Dann kommt er aber irgendwann wieder.


>> Für längere Zeit ? << [/color] [/size]
Und für immer… da wird er sich an einem Schwert übernehmen und sterben...

Copyright.
>>Bildnachweis :
 


Partner.
>>Freundin<<
Noch nicht!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   So Jul 29, 2012 8:25 am

Mein Beitrag hier ist nich weiter von Belangen und kann von allen ausser Luiz übergangen werden Wink

Luuuu Smile dein Chara gefällt mir! Tja tja, freut mich wenn du vlt doch noch nen Freund findest, auch wenn der vielleicht gaaaaanz anders gestrickt ist als du Wink ich bin am Dienstag wieder zu Hause... Dann bleibt noch mittwoch um zu posten oder? Very Happy
Nach oben Nach unten
Luiz

avatar

Partner/in :
Anatoli
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
Ich bin sechzehn Jahre alt
Rang :
Halbgott

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   So Jul 29, 2012 9:54 pm

Danke danke Wink *rot werd*
Aber da Daphne und Fotini weg sind wird das wohl nichts mehr mit posten Wink Aber wir managen das schon Very Happy <3
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   So Jul 29, 2012 10:25 pm

Naja, beginn einfach mit posten, wenn du Zeit findest Smile ich werde darauf warten mein Prinzesschen Razz Amy
Nach oben Nach unten
Luiz

avatar

Partner/in :
Anatoli
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
Ich bin sechzehn Jahre alt
Rang :
Halbgott

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Sa Aug 18, 2012 5:02 pm

Dann will ich auch nochmal darauf hinweisen dass mein Stecki fertig ist Smile
Nach oben Nach unten
Daphne

avatar

Partner/in :
Leider nicht vergeben.
Stammbaum :
Mein Vater ist Hermes.
Charakter Alter :
16 Jahre bin ich jetzt alt. ;)
Rang :
Nun bin ich Wohl oder Übel Administratorin.

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Sa Aug 18, 2012 10:13 pm

Er ist wirklich, wirklich klasse geworden! Sehr ausführlich und gut beschreiben, wirklich toll! cake



Da kann ich ja nur noch eines sagen:
ANBENOMMEN!!! rainbow2

Nach oben Nach unten
http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Fotini

avatar

Partner/in :
Nicht bekannt
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
16 Jahre
Rang :
Halbgöttin (getrant als Halbgott), Designerin

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Fr Aug 24, 2012 3:28 am

Ich habe ja so einen atemberaubenden Bruder cheers yeah ... also mit Luiz kann ich mich nur glückschätzen, als Bruder ! <3<3<3
Du schreibst sehr schön love , großes Lob an dich *Schulter klopfen von meinem Bruder I love you*
(Wollte irgendwann mal ein Gesuch ausstellen, dass brauche ich ja jetzt nicht mehr Schnuffel *freu einen Bruder zu haben* )


Nach oben Nach unten
Sotiris

avatar

Partner/in :
Mein Herz schlägt nur noch für sie, vom ersten Augenblick an war es mir klar...Daphne ich ♥ dich!
Stammbaum :
Boreas
Charakter Alter :
18 Jahre
Rang :
Halbgott

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Mo Aug 27, 2012 6:18 am

Moin,moin Luiz , mein Bruderherz love
Hättest du Lust, bei Fotini zu wohnen? Sie wohnt in einer Schmiede und ich habe mir gedacht, dass würde auch gut für Luiz passen, da er auch vom Geschlecht Hephaistos abstammt Wink .Aber am besten schaust du es dir ersteinmal selber an .
Klicke einfach „ hier“ und du kommst auf die Seite. Natürlich würde ich den Namen, dann in "Luiz & Foti`s Schmiede" umnennen oder so was ähnliches Wink .
Nach oben Nach unten
http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Luiz

avatar

Partner/in :
Anatoli
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
Ich bin sechzehn Jahre alt
Rang :
Halbgott

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Mo Aug 27, 2012 7:42 am

Aber sicher, das wäre super! Ich wollte dich schon genau das selbe fragen, aber irgendwie ist das dann eohl untergegangen Smile auf jeden Fall, gerne, und danke das du gefragt hast Smile
Nach oben Nach unten
Fotini

avatar

Partner/in :
Nicht bekannt
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
16 Jahre
Rang :
Halbgöttin (getrant als Halbgott), Designerin

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Do Aug 30, 2012 7:03 am

Kein Problem und freut mich xDD cheers

Wenn du nichts dagegen hast würde ich dich bei meinem nächsten Post auch gerne einbinden.
Also ich würde es dann so machen, dass Foti aufwacht, und Nebenan Geräusche aus dem Nachbarschlafzimmer hört. … und als sie dann schauen geht, sieht sie Luiz, ihren Halbbruder. yeah

Aber nur, wenn es für dich O.K ist. Schnuffel


Nach oben Nach unten
Luiz

avatar

Partner/in :
Anatoli
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
Ich bin sechzehn Jahre alt
Rang :
Halbgott

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Fr Aug 31, 2012 1:56 am

Klar ist das für mich okay, ich wusste sowieso nicht wie ich ins Rpg einsteigen sollte Smile
Das finde ich eine super Idee! <3
Nach oben Nach unten
Fotini

avatar

Partner/in :
Nicht bekannt
Stammbaum :
Hephaistos
Charakter Alter :
16 Jahre
Rang :
Halbgöttin (getrant als Halbgott), Designerin

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Fr Sep 07, 2012 10:23 am

Du kannst nun die fehlenden Codes nachtragen, sind jetzt vorhandeln XDD


Nach oben Nach unten
Daphne

avatar

Partner/in :
Leider nicht vergeben.
Stammbaum :
Mein Vater ist Hermes.
Charakter Alter :
16 Jahre bin ich jetzt alt. ;)
Rang :
Nun bin ich Wohl oder Übel Administratorin.

BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   Sa Okt 13, 2012 5:31 am




Luiz, du warst ein super User und zusammen Dénes noh gar nicht so lange hier, aber hattest schon Freunde und eine Halbschwester gefunden! ^^ Du wirst in unseren Reihen fehlen!!!
Nach oben Nach unten
http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Luiz Zamorano   

Nach oben Nach unten
 

Luiz Zamorano

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Vermächtnis der Götter :: Charakter :: Akten :: Akte :: Ehemalige :: Ehemalige Charakter-