Tauche ein in die Welt der griechischen Mythologie.
 
Startseitedie GeschichteKalenderGalerieFAQMitgliederAnmeldenLogin
Halbgötter
Bild
16 ♀ | 13 ♂

ZURZEIT HERRSCHT EIN ENDGÜLTIGER AUFNAHMESTOPP!


Zeiten & Wetter
Bild

Die Teams sind eingeteilt und deshlab haben die Halbgötter endlich Zeit sich mit ihren Teamkameraden zu unterhalten und auszutauschen, eine Pause steht an. Unterdessen merkt man immer mehr, dass es auf den Mittag zugeht, besonders jetzt, im Sommer. Es ist gerade Mitte der Woche, Mittwoch.


Bild
Bild

Die Sonne zieht am Horizont weiter ihre Bahnen immer mehr Richtung Höhepunkt, während dementsprechend die Temperaturen steigen. Ganze 30°C haben wir schon wieder und das ist noch nicht die Höchsttemperatur!
Ansonsten zeigt sich der Himmel eher klar mit ein paar einsamen Wolken, die ihren Weg durch die Windstille suchen.



Teilen | 
 

 Bonnie Durand | Die Sehende

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bonnie

avatar

Partner/in :
Nicht vergeben
Stammbaum :
Morpheus
Charakter Alter :
14 Jahre
Rang :
Halbgöttin

BeitragThema: Bonnie Durand | Die Sehende   So Apr 22, 2012 5:43 am



Bonnie Durand

>>Die Kunst ist, das was man erblickt auch wirklich zu sehen.<<







Name

>> Mein Name ist Bonnie. Bonnie Durand um genau zu sein. Wie mein Nachname vermuten lässt, bin ich in Frankreich geboren, mein Adoptivvater stammt jedoch aus Griechenland und so bin ich zweisprachig aufgewachsen. Bonnie bedeutet „Die Schöne“ und stammmt aus dem Schottischen, Durand ist ein gängiger französischer Nachname und bedeutet „Fortwährend“ oder „Immerwiederkehrend“


Titel

>> Die Sehende Mein Titel ist auf meine Gabe Dinge vorherzusehen und Visionen zu erhalten zurückzufürhen


Spitzname

>> Ich werde eigentlich bei meinem Namen gerufen, was entweder daran liegen kann, dass sich für meinen Namen einfach kein passendes Kürzel findet, oder daran, dass die Leute in meinem Umfeld vielleicht schrecklich unkreativ sind?


Geschlecht

>> Falls du es dem vorhergehendem Text noch nicht entnehmen konntest: Ich bin weiblich.


Alter

>> 14. Ich bin 14 Jahre alt, werde allerdings Ende August 15.


Stammbaum

>> Ich stamme von Morpheus dem Gott der Träume ab. Von meiner leiblichen Mutter weiß ich nur, dass sie eine junge Studentin aus Schottland war, als sie mich bekam und den Sommer oft in Griechenland verbrachte. Ich wurde nämlich im Alter von wenigen Wochen vor einem Waisenhaus in einer kleinen griechischen Stadt am Meer gefunden mit einem Zettel mit meinem Namen drauf. Im Alter von drei Jahren adoptierten mich meine jetzigen Adoptiveltern Lukás und Louise Durand und nahmen mich mit nach Frankreich.







Aussehen

>>Wie ich aussehe? Hm.. naja… Wenn man sich selbst beschreiben soll ist das immer so ein Sache nicht wahr? Sagt man, etwas an einem sei schön, klingt man eingebildet wenn man aber sagt, dass etwas nicht so schön sei, klingt man, als wolle man das Gegenteil hören. (Ihr wisst schon, Fishing for Compliments und so..) Aber na gut.
Das Auffallendste an mir sind warscheinlich meine großen meergrünen Augen und meine rotbraunen bis zur Taille reichenden Haare. Ich habe ziemlich dichte Wimpern und meine Augenbrauen verlaufen in einem schönen Bogen über meinen Augen und sind etwas dunkler als meine Haare. Meine Oberlippe ist herzförmig und insgesamt ist mein Mund etwas breiter. Meine Nase ist eher groß und rund, was mich ,neben meinen nicht besonders ausgeprägten Rundungen, immer etwas jünger wirken lässt, als ich tatsächlich bin. Ich habe sehr helle Haut (im Winter muss ich aufpassen, dass man mich nicht mit den zahlreichen Porzellanpuppen in unserem Haus verwechselt, welche meine Mutter mit Leidenschafft sammelt. Allerdings sehr zum Leidwesen meines Vaters, der sie einfach schrechlich findet. ) und um die Nase herum und an den Oberarmen ist sie (leider) mit zahlreichen Sommersprossen gesprenkelt. Wie ich bereits sagte habe ich keine besonders weibliche Figur und bin auch sonst eher zierlich gebaut und mit 1,58m und 47kg nicht besonders groß oder schwer.


Größe

>>Ich bin 1,58m groß und bin somit nicht besonders groß.


Gewicht

>> Ich wiege momentan so ca. 47kg.


Haarfarbe

>>Meine Haare sind rotbraun.


Augenfarbe

>>Ich habe meergrüne Augen.


Besonderes

>> Hm, besonders an mir sind wie gesagt meine Augen und meine Haare. Außerdem trage ich immer ein silbernes Amulett, das mir sehr wichtig ist.







Charakter

>> Hm, wie ich so bin wollt ihr auch noch wissen? Ihr könntet auch einfach abwarten und euch selbst ein Bild von mir machen. Nicht? Hm, dann eben nicht…
Ich würde mich selbst als eine sehr sensible und feinfühlige Person beschreiben. Ich kann gut zuhören und bin auch sehr hilfsbereit. Allerdings bin ich auch ziemlich schüchtern und ziehe mich gerne in mein „Schneckenhaus“, wie meine Freunde es so treffend nennen, zurück. Ich tue mich wahnsinnig schwer auf Leute zuzugehen oder irgendwelche Reden zu halten(Ach, wie ich diese Schulaufführungen immer gehasst habe, bei denen man vor allen Leuten hatte reden oder etwas vorführen sollen…) Ich hasse es außerdem Entscheidungen zu treffen, da man nie weiß, ob es jetzt das richtige war. Wie gesagt bin ich eben eher schüchtern und verhalten, allerdings nur fremden Leuten gegenüber. Wenn ich mal jemanden wirklich gut kenne bin ich eigentlich ziemlich offen und außerdem lache ich unheimlich gerne und trotz meiner Schüchternheit habe ich einen ziemlich starken Willen. Außerdem habe ich die Angewohnheit besonders auf Details und Kleinigkeiten zu achten.


Stärken

>>Hm, wie gesagt bin ich ein ziemlich feinfühliger Mensch, also niemand der anderen Leuten auf den Füßen rumtrampelt. Ich kann gut zuhören und bin ich ziemlich gut wenn es darum geht irgendwelche Rätsel oder Probleme zu lösen. Ich spiele außerdem ziemlich gut und lange(6 Jahre) Klavier. Eine Zeit lang bin ich auch geritten, und war ziemlich gut darin, habe allerdings vor 3 Jahren aufgehört… Außerdem bin ich ein sehr aufmerksamer Mensch und achte gerade auf Kleinigkeiten.


Schwächen

>> Tja, seine Schwächen gesteht sich niemand besonders gerne ein, aber ich glaube bei mir ist es vor allem meine Schüchternheit. Auch vielleicht oft meine Starrköpfigkeit, die mir so mancher gar nicht zutraut. Außerdem kann es passieren, dass ich in Stresssituationen oder wenn ich Angst habe den Kopf verliere. Außerdem habe ich schreckliche Höhenangst. Eine Schwäche sind sicher auch meine unvorhersehbaren Visionen.


Vorlieben

>>Trauben
>>Sommergewitter
>>Lange Abendspaziergänge(Besonders am Meer)
>>Charakterstärke
>>Lilien
>>Träume
>>Wind
>>Details, Kleinigkeiten


Abneigungen

>>Jammerer
>>Leute die so feinfühlig sind wie ein Felsbrocken
>>Entscheidungen
>>Leute die vorgeben nie Angst zu haben
>>Bananen
>>Oberflächlichkeit
>>Lügen




Göttliche Fähigkeiten

>> Ich erhalte of Visionen von Ereignissen, die sich in der Zukunft ereignen werden, allerdings sind diese äußerst schwer zu deuten und oft sehr verworren. >>Bonnie wird lernen, an Träumen anderer Leute teilzuhaben und diese zu verändern und vor allem zu deuten. Außerdem wird sie noch andere Möglichkeiten außer ihren Visionen kennen lernen, die ihr einen Blick in die Zukunft gewähren. >>Wie ihr Vater, hat auch sie die Gabe sich in ander Personen, Lebewesen zu verwandeln. Dies jedoch wird sie erst viel später herausfinden, und es wird ein langer, und schwieriger Weg sein, dieser Verwandlungen zu kontrollieren.


Göttliche Schwächen

>>Meine Visionen können immer und überall auftauchen, was sehr gefährlich sein kann, denn ich verfalle dann in einen Tranceähnlichen Zustand und bin nicht in der Lage meinen Körper zu kontrollieren. Außerdem ermüden und schwächen sie mich erheblich, was mich im schlimmsten Fall töten könnte.
>>Die Fähigkeit an Träumen anderer teilzuhaben und sie zu verändern wird auch sehr an ihren Kräften zehren, allerdings kann sie dies kontrollieren. Die größere Gefahr ist es, dass manche Leute merken, dass jemand in ihre Träume eindringt und sie bewusst oder auch unbewusst zu bekämpfen versuchen, was im schlimmsten Fall zu einer völligen Auslöschung oder einer Veränderung des eigenen Wesens führen kann.
>>Auch die fähigkeit sich in andere Personen, oder Lebewesen zu verwandeln, birgt einen Haufen von Risiken, das größte besteht wohl darin, dass man sich mit dem Gegenstand zu identifizieren beginnt, und je länger man in dieser Form bleibt, desto schwieriger wird die Rückverwandlung.





Geburtsort

>>Mein Geburtsort ist nicht bekannt, aber wahrscheinlich bin ich in dem Ort geboren, wo man mich gefunden hat.

Vater

>> Mein mehr oder weniger echter bzw. Göttervater ist Morpheus der Gott der Träume. Mein Adoptivvater heißt Lukàs Durand und stammt ursprünglich aus Griechenland, lebt aber in Frankreich.

Mutter

>> Von meiner leiblichen Mutter weiß ich weder Name noch wo sie jetzt ist. Ich weiß nur, dass sie aus Schottland stammt(e). Meine Adoptivmutter ist Louise Durand gebürtige Französin und lebt auch dort, zusammen mit meinem Adoptivvater.

Geschwister

>>Ich habe soweit ich weiß keine Geschwister.

Partner

>>… Also erstens wüsste ich nicht was euch das angeht, aber zweitens habe ich eh keinen festen Freund, also was solls..

Nachwuchs

>>…. *hust* Hat hier jemand den Punkt mit meinem Alter überlesen?



Vergangenheit

>> Hm, meine Vergangenheit… Ihr seid wirklich neugierig, wisst ihr das? Und das alles nur für die Anmeldung….
Also, meine Vergangenheit beginnt wohl (logischerweise) mit meiner Geburt. Wo ich genau geboren wurde, weiß ich nicht, aber wahrscheinlich im selben Ort, in dessen Kinderheim ich abgegeben wurde. Immer wenn ich eine der Heimschwestern fragte, wie ich dorthin kam, bekam ich mehr oder weniger dieselbe Geschichte zu hören. Eines Morgens als eine der Heimschwestern die Tür öffnete, um frische Brötchen vom Bäcker zu holen, lag da ich auf der Türschwelle. Ganz klischeehaft in einem Korb mit einem Tuch umwickelt. In meiner Hand hielt ich das silberne Medaillion umklammert, dass ich immer trug und auf meinem Bauch lag ein zerknitterter, in hastiger Schrift geschriebener Brief.

Ich konnte diese Bürde nicht tragen. Ihr Vater mag mir vergeben und immer über sie wachen. Ihr Name soll Bonnie sein und ich bitte euch, kümmert euch gut um sie.
R.


So wuchs ich also also in diesem kleinen, friedlichen Ort am Meer auf, nicht ahnenden, dass mein Vater ein Gott sei. Allerdings war ich immer etwas anders als die anderen Kinder(jedenfalls aus ihrer Sicht). Wahrscheinlich lag das daran, dass ich aufgrund meiner Visionen viele Dinge wusste, bevor sie geschehen sollten. Als ich noch kleiner war konnte ich schwer unterscheiden was nun Wirklichkeit war und was nur eine Vision. Mein Vater, von dem ich nicht wusste, dass er mein Vater war,(ich bezeichnete ihn als den „Mann mit den dunklen Locken“) besuchte mich oft in meinen Träumen. Ich wurde oft verdächtigt, dass ich Dinge gestohlen hätte, nur weil ich wusste, wohin derjenige, der sie stehlen sollte, sie hinlegen würde. Irgendwann fing ich an, meine Visionen und Träume für mich zu behalten, und so wurde ich mehr oder weniger von den anderen Kindern akzeptiert. Irgendwann lernte ich auch Realität und Visionen zu unterscheiden, so real die letztgenannten auch scheinen mochten.

Im Alter von etwa drei Jahren(etwa, da niemand meinen Geburtstag und somit mein genaues Alter weiß) kam ein französisch-griechisches Pärchen und adoptierten mich. Zuerst lebte ich einige Zeit mit Lukàs und Louise in Griechenland, später zogen wir aber nach Frankreich. Dort tat ich mich dann auch leichter Freunde zu finden, da ich ihnen meine Fähigkeiten einfach verschwieg. Meine Adoptiveltern wussten zwar von meiner seltsamen Gabe, jedoch glaube ich nicht, dass sie es je ganz geglaubt haben. Nicht, dass ich ihnen unterstellte, dass sie mich für verrückt hielten. Aber ich glaube ich würde mir ernsthafte Sorgen um sie machen, wenn sie nicht an dieser Sache zweifeln würden. Schließlich habe ich mich selbst, bevor ich von dem Camp erfuhr, oft genug gefragt, ob ich nicht doch vielleicht verrückt sei.

Womit wir beim Camp wären. Der Brief, den ich vor einigen Wochen erhielt, war für mich keine große Überraschung. Denn schon Jahre vorher hatte ich eine Vision von einem Camp für Halbgötter, in dem ich sein würde. Im Prinzip habe ich die ganzen Jahre über nur auf diesen Brief gewartet. Auch für meine Eltern war es keine große Überraschung mehr, hatte ich ihnen doch davon erzählt und so liesen sie mich ohne Widerstand gehen.

Und jetzt bin ich hier.



Regeln und Campleitung

>> Regeln: Gelesen und akzeptiert.
>> Campleitung. Gelesen und akzeptiert.

Abwesenheit

>> Für kurze Zeit: Sie macht einen längeren Spaziergang, um nachzudenken. Wenn es allerdings etwas länger sein sollte, lasse ich mir dann was einfallen ^^
>> Für immer: Das werde ich dann entscheiden, aber hoffen wir mal nicht.



Copyright

>> http://www.feelny.net/photo/Michelle-Trachtenberg-buffy64276.jpg






Zuletzt von Bonnie am Mi Aug 08, 2012 11:43 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Regisseur
Admin
avatar

Rang :
Gründer-Account/Account des Oberadmins

BeitragThema: Re: Bonnie Durand | Die Sehende   Sa Mai 05, 2012 11:02 am

Gut, die fehlt nur noch die Vergangenheit, dann kann ich dich annehmen Wink
(Wie bei Gwendolyn, gilt auch bei dir, dass du andere User fragen musst, bevor du bei deren Charas,Träume sehen/deuten kannst ^^ )
Nach oben Nach unten
http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com
Bonnie

avatar

Partner/in :
Nicht vergeben
Stammbaum :
Morpheus
Charakter Alter :
14 Jahre
Rang :
Halbgöttin

BeitragThema: Re: Bonnie Durand | Die Sehende   Mo Mai 07, 2012 4:54 am

Sou, die hätt' ich jetzt auch geschrieben Wink

Also: FERTIG!! Wuhuuu ^^

Und: Klar, wird nachgefragt ^^ So viele Ideen für Träume u Visionen hätte ich wahrscheinlich auch garnicht alleine xD
Nach oben Nach unten
Regisseur
Admin
avatar

Rang :
Gründer-Account/Account des Oberadmins

BeitragThema: Re: Bonnie Durand | Die Sehende   Mo Mai 07, 2012 7:41 am

Wow, hier passt der Spruch, „Das Bete kommt zum Schluss“ Denn deine Vergangenheit ist der Hit Wink
Okay, der ganze Steck ist wundervoll geworden ^^
Auf jeden Fall Angenommen !


Nach oben Nach unten
http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com
Bonnie

avatar

Partner/in :
Nicht vergeben
Stammbaum :
Morpheus
Charakter Alter :
14 Jahre
Rang :
Halbgöttin

BeitragThema: Re: Bonnie Durand | Die Sehende   Mo Mai 07, 2012 7:52 am

Embarassed
Dankööö <333

YEAH! *freu* Endlich posten xD
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bonnie Durand | Die Sehende   

Nach oben Nach unten
 

Bonnie Durand | Die Sehende

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» ERGÄNZUNGS-RATGEBER (Textsammlung)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Vermächtnis der Götter :: Charakter :: Akten :: Akte :: Weibliche Halbgötter :: Bonnie´s Mappe-